Banner Viadrina

Das CMS Fiona ist kein Archiv

Ein CMS (Content Management System) ist per Definition kein Archivsystem. Es dient zur Pflege und Aktualisierung von Webinhalten, wobei hier der Schwerpunkt auf der Aktualität, Vollständigkeit und Konsistenz der Inhalte liegt. Die Inhalte ändern sich, aber auch die Strukturen und damit die Webadressen, sie unterliegen einem ständigen Wandel. Eine längerfristige Referenzierung per Webadresse ist so nicht möglich.

Ein in das CMS hochgeladenes und hier verlinktes PDF (oder anderes Dokument) wird spätestens nach dem nächsten Designwechsel (Relaunch) eine andere Webadresse haben.

Unser CMS hat zwar Funktionen eines Dokumenten Management Systems, aber es ist keines.
Auch genügt die technische Basis, auf der das CMS installiert ist, keineswegs solchen Anforderungen.

Zum online Publizieren und zur elektronischen Langzeitarchivierung wissenschaftlicher Dokumente einschließlich ihrer langfristigen Referenzierung per eindeutiger Webadresse bzw. URN wird durch den KOBV Berlin-Brandenburg die Serviceleistung "Opus & Archivierung" angeboten.
Über die Universitätsbibliothek gibt es dafür den Zugang.

Was diese Serviceleistung für Wissenschaftler so interessant macht, ist die volle Zitierfähigkeit per eindeutiger, genormter Webadresse bzw. URN und die Referenzierung dieser Inhalte bei Google.

Bis zu diesem Zeitpunkt können bei uns neben Dissertationen noch diese Dokumententypen elektronisch publiziert und archiviert werden. Welche Möglichkeiten Opus bietet, zeigt ein Blick auf das Publikationsportal der Universität Potsdam mit den hier möglichen Dokumententypen.